.

Angehörigen-Seminar ein voller Erfolg

Die Tagesveranstaltung des BSV Dortmund für AMD-Betroffene und Angehörige am 14.06.2014 in Zusammenarbeit mit dem AMD-Netz war nach dem Zeitungs-Interview mit Johannes Stienen sehr gefragt.
25 je zur Hälfte Betroffene und Angehörige haben im Blickpunkt von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr einen abwechslungsreichen Tag erlebt. Die Heilpraktikerin Ursula Stienen und ihr Ehemann Johannes, selbständiger Mediator, Coach und Supervisor, moderierten das Geschehen. Informationen zu erhalten, war ein Hauptinteresse. Aber es ging auch um Fragen von Hilfemöglichkeiten, den Austausch und das Zusammenleben zwischen Betroffenen und Angehörigen. Ganz Ohr waren die Teilnehmer zu erfahren, wer alles mit welchen Situationen in der Runde saß. Nach einer Übung zur Schulterentspannung referierte Ursula Stienen sehr kurzweilig und informativ über die naturheilkundliche Sicht auf AMD und Ernährung.

Eine Klangfantasie¬reise nach dem Mittagsimbiss verwöhnte die Teilnehmer. Dann ging es in die getrennten Gesprächs¬gruppen von Betroffenen und Angehörigen. Dort konnten die Einzelnen ihre spezielle Situation besprechen und erfuhren sowohl Solidarität als auch neue Impulse für den Alltag. Humorvoll, empathisch und informativ war die Atmosphäre. Sechs Stunden, die wie im Flug vergingen. Bei der Auswertung empfahlen die Teilnehmer die Veranstaltung weiterzuführen. Ein Wunsch für später war: ein Angebot für Angehörige ab 16.30 Uhr werktags.

Neben dem BSV Dortmund und dem AMD-Netz finanzierten folgende Sponsoren das Angehörigenseminar mit: Barmer GEK, Bayer HealthCare, Pro Retina Deutschland e.V.


.