.

Makula-Treff im Juni 2015

Es war lange hell, sodass die 46 Gäste des Makula-Treffs am 2. Juni im Blickpunkt drinnen und draußen Sonnenschutz- und Filtergläser in aller Ruhe ausprobieren konnten.
Dazu gab es spezielle Brillengläser für Makula-Betroffene und elektronische Lupen. Im zweiten Teil informierte Dr. Schmitt über die Mindestsehfähigkeit für Autofahrer: Ein Auge 20 % und das andere 50 % oder, wenn nur noch ein Auge sieht, 63 % Sehschärfe. Da es kein Messverfahren für Dämmerlicht und nächtliche Stunden gibt, gibt es keine gesetzlichen Vorgaben. Hier muss an die Verantwortung appeliert werden, da viele Makula-Betroffene recht früh abends schwächeln.

Wir laden Sie herzlich ein zum nächsten Makula-Treff am 4. August ab 19.00 Uhr in der Märkische Straße. Fragen oder Anregungen können Sie unter 02 31 / 56 06 300 loswerden.


.