.

BSV-Wanderung im Juni 2015

Rüpingsbach 7.6.2015 Blumen

Die vierte Wanderung dieses Jahres haben wir ausnahmsweise ohne den Sauerländischen Gebirgsverein organisiert. Sie führte uns am Rüpingsbach entlang durch die Bolmke bis ins Hombrucher Innendorf.

Start unserer Wanderung war das Fritz Heuner Heim an der Stockumer Straße in Barop. Ganz in dessen Nähe quert der Rüpingsbach die Stockumer Straße. Bei bestem Wanderwetter – blauer Himmel und gut 20 Grad – ging es um halb elf los.

Ortskundig und geschichtlich bewandert wurden wir begleitet vom Leiter der Bürgerinitiative Rüpingsbach, Hern Glörfeld. Ein paar weitere Mitglieder der BI RW schlossen sich uns an.

 

Dies zeigte menschlich die Verbundenheit des BSVDo mit der BI. Gemeinsam kämpfen wir dafür, dass der Weg und die historischen Stationen barrierefrei werden. Auch die Weiterführung nach Süden ist unser gemeinsames Anliegen.

So kamen wir entlang des Baches zur Palmweide. Über Schleichwege führte uns der Schönauer Glörfeld in die Bolmke. An einigen Schrebergärten entlang nahmen wir den Weg zur Stockumer Straße. Froh sind wir darüber, dass unsere Wandergruppe diesmal etwas größer war als sonst. Die zehn Mitglieder des BSV Dortmund kehrten gegen halb eins bei Malzer ein.

Unsere nächste Wanderung führt uns am 5. Juli zum Hengsteysee. Wenn Sie Lust haben, mit uns zu wandern, melden Sie sich bitte bei Angela Barwinski unter 02 31 / 85 07 31 oder per Mail an angelabarwinski@arcor.de. Wir freuen uns, wenn Sie im Juli dabei sind!

 

Hier die akustische Version dieses Beitrags.



.