.

So fing das Jahr gut an

Gespräche beim Brunch

Eine Tradition beginnt mit den ersten Wiederholungen zu wachsen. Auf gutem Wege zu einer Traditions- veranstaltung befindet sich unser Neujahrsbrunch. Am 15. Januar durften wir 60 Teilnehmer begrüßen.

Wieder wählten wir das Lokal Incontro in der Kleppingstraße als Veranstaltungsort. Wie recht wir damit hatten, bewiesen die vollen Bäuche und zufriedenen Gesichter, mit denen die Neujahrsbruncher wieder nach Hause gingen. Frühstück, Mittagessen, Nachspeise, sehr guter Kaffee und kalte Getränke – an dieser reichhaltigen Auswahl an Speis und Trank konnten sich unsere Besucher gütlich tun.

Neben der Gelegenheit für unsere Vereinsmitglieder, sich gemütlich zum Plausch zu versammeln, bietet uns der Brunch eine weitere Möglichkeit. Vielen der Menschen, mit denen wir im abgelaufenen Jahr gut zusammengearbeitet haben, können wir mit unserer Gastfreundschaft beim Brunch danken. Gleichsam bietet er einen guten Auftakt fürs junge Jahr, um diese Zusammenarbeit fortzusetzen und zu intensivieren. Stellvertretend seien genannt die Behindertenbeauftragte der Stadt dortmund, Frau Christiane Vollmer sowie Mitarbeiter des Tiefbau- oder des Stadtbahnbauamtes. In lockerer Runde wurden hier schon erste Verabredungen für weiteres Kooperieren getroffen.

Unser Wirt zieht um, doch wir bleiben ihm treu. Wer möchte, kann sich jetzt schon einmal den dritten Sonntag in 2013 für den Neujahrsbrunch des Blinden- und Sehbehindertenvereins Dortmund vormerken.



.