.

Ab-Tauchen im Hallenbad Eving

Am 18. Februar war es endlich soweit. Das Ab-Tauchen konnte beginnen.

Die Tauchlehrer des Vfl-Keminghausen und einige mutige Taucher trafen sich gegen 18 Uhr im Hallenbad Eving. Der Umkleideraum war wohlig warm. Nun schnell aus den Wintersachen heraus und ab in die Schwimmhalle. Die Luft war dort sehr feucht und sehr warm. Nachdem alle umgezogen waren, gaben die Tauchlehrer eine theoretische Einführung. Bei einer Trockenübung wurde das Atmen mit Tauchgeräten ausprobiert. Die Sauerstoffflaschen und sonstigen Geräte brodelten und zischten mächtig. Die Geräusche waren schon sehr ungewohnt. Nach dem theoretischen Teil nahmen je zwei Tauchlehrer einen mutigen Taucher in die Mitte und ab ging’s ins Wasser. Im Wasser wurden die Tauchutensilien, wie Sauerstoffflaschen, Schwimmflossen und noch einiges mehr, angezogen. Nach einigen unsicheren Schwimmübungen ging ein Teil der Taucher gleich unter Wasser und schwamm einige Runden. Andere Taucher brauchten etwas länger, um sich an das Atmen unter Wasser zu gewöhnen. Die Tauchlehrer des Vfl Keminghausen sorgten in vorbildlicher Weise für die Sicherheit der sehbehinderten und blinden Taucher. Nach fast zwei Stunden waren die Taucher müde, aber auch total begeistert. Und wer weiß, vielleicht tauchen wir nächstes Jahr wieder?



.